Was ist ein Sanitätshaus?

Bei einem Sanitätshaus handelt es sich um ein Dienstleistungsunternehmen aus der Gesundheitsbranche. Das Sanitätshaus versorgt seine Kunden mit medizinischen Hilfsmitteln und Verbrauchsmaterial, wobei die einzelnen Betriebe unterschiedliche Versorgungsschwerpunkte gesetzt haben. Sanitätshäuser unterscheiden sich somit untereinander.

In der Regel finden Sie im Sanitätshaus die Produktgruppen, die im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherung aufgeführt sind. Hierzu zählen unter anderem Kompressionsprodukte, Orthesen, Prothesen, Bandagen und Weiteres. Hör- und Sehhilfen werden im Sanitätshaus nicht angeboten. Diese Produkte finden Sie bei Optikern bzw. bei Hörgeräteakustikern.

In Deutschland gibt es über 2.500 Sanitätshaus-Filialen. Durch eine steigende Nachfrage und einen immer höheren Kostendruck sind Kundinnen und Kunden bei der Informationsbeschaffung über einzelne Hilfsmittel und über begleitende Therapiehinweise immer mehr auf sich allein gestellt. Doch Sie als mündige Person verlangen zurecht Wissen über Ihre Diagnose und das Hilfsmittel. Es kommt zur Spaltung.

Mit aidena unterstützen wir Sie, wie unter Freunden. Wir geben Ihnen umfangreiches Wissen über Ihre Diagnose, stellen Kontakte zu einem unserer Partner vor Ort für Sie her und betreuen Sie mit der Diagnose. Wir nehmen uns Zeit für Ihr Anliegen und demonstrieren Ihnen den Umgang mit Ihrem individuell angefertigten Hilfsmittel. So gelingt es Ihnen das Hilfsmittel richtig zu verwenden, auch wenn Sie nicht mehr im Sanitätshaus sind. Und wenn Sie eine weitere Frage haben, dann rufen Sie uns einfach an oder kontaktieren uns über den VideoChat. Wir sind für Sie da!